Geschlechtsbezogene Aspekte in der Medizin

Die biologischen und soziokulturellen Unterschiede zwischen Geschlechtern haben eine Relevanz für die Qualität von Prävention, Diagnostik und Therapie in der medizinischen Versorgung.

Sie befinden sich hier:

Ausschreibung einer Promotion im Fachbereich Medizin:

Im Rahmen des Implementierungsprozesses einer digitalisierten Lehrveranstaltung soll eine wissenschaftliche Arbeit angefertigt werden. Thema ist der Vergleich der geschlechtsbezogenen sexualmedizinischen Lehr- und  Weiterbildungsinhalte in verschiedenen medizinischen Fachdisziplinen.

Sie finden die Ausschreibung im Promotionsthemenkatalog des Promotionsbüros.

 

Wir bieten:

  • Engmaschige Betreuung von erfahrenen Betreuer*innen medizinischer Doktorand*innen und psychologischen Abschlussarbeiten
  • Einblicke in die klinische und experimentelle Sexualmedizin
  • Praktische Mitarbeit in der Konzeption universitärer Lehrveranstaltungen
  • Gesicherte Projektfinanzierung
  • Finanzielle Förderung während der Promotion

Voraussetzungen:

  • Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit
  • Belastbarkeit, Eigenverantwortlichkeit
  • Hohes Interesse am Fachgebiet

Rahmenbedingungen:

  • 2 Jahre ab Herbst 2020
  • Mindestens 1 Freisemester erforderlich
  • Verbunden mit der Anstellung als studentische Hilfskraft (10h/Woche) in dem Lehrprojekt

 

Bei Interesse:

Mail mit Anschreiben und Lebenslauf an Dr. Laura Hatzler.